Loading... Please wait...

Q Club Locker Room

Why not join the Q Club Locker Room for exclusive offers and competitions with fantastic prizes...more

Tony the Tailor: Der Mann, dem die Golfstars vertrauen - Golf Week April 2005

Posted on 6th Nov 2012 @ 2:15 PM

austrian-news.png

 

 Der Starschneider aus London ist die erste Adresse für individuelle, exklusive, maßgeschneiderte Mode. Nicht nur zahlreiche Golf-Pros vertrauen auf die Dienste von Tony the Tailor, auch Fußballstars und Wirtschaftsgurus schwören auf seine Kunst. 

 austrian-news2.png

 Tony Q‘Aja oder Tony the Tailor, wie er gemeinhin genannt wird, ist im Dauereinsatz, um die Tour Pros und ausgewählte Klienten sowohl am Golfplatz als auch Off-Course adrett aussehen zu lassen.

 

 LONDON Wer heute auf die US PGA Tour blickt, wird erkennen, dass neben den eher konservativ gekleideten amerikanischen Spielern die europäischen Farbtupfer auf der Tour immer greller werden. Ein Mann, der maßgeblich dafür verantwortlich zeichnet, ist der englische Starschneider Tony Q‘Aja oder einfach Tony the Tailor, der für neue Trends in der Golfmode der (europäischen) Tour-Pros sorgt.

 Es begann alles mit Fußball

Der im Londoner Stadtteil Chelsea ansässige Schneidermeister, der mit einem kleinen, aber feinen Drei-Mann-Team operiert, ist die erste Adresse vieler Sportstars. Begonnen hat alles mit Fußball, Tony the Tailor zählt heute noch Spieler wie Rio Ferdinand, Ryan Giggs, Ian Wright und Markus Babbel zu seinen treuen Kunden. Darüber hinaus erhält jedes Jahr der Trainer des Clubs, der die englische Meisterschaft gewinnt, als Spezialpreis eine exklusive Einkleidung durch den Starschneider. Alex Ferguson (ManU) und Arsene Wenger (Arsenal) erfreuten sich schon an dieser Ehre, Tony Q‘Aja erwartet schon bald auch Jose Mourinho von Chelsea mit seinen Anzügen beglücken zu dürfen.

Gallionsfigur Darren Clarke

Neben Fußball und Team Events wie z.B. Olympia steht vor allem die modische Betreuung der Golfstars im Zentrum der Geschäftsaktivitäten. Vor 1 1/2 Jahren trat man im Umfeld des nordirischen Ryder Cup Spielers Darren Clarke an Tony Q‘Aja heran, um dem Golfpro eine neue modische Linie zu verpassen. „Darren war damals offensichtlich physisch stärker und hat sich stets Gedanken gemacht über seine optische Wirkung im Fernsehen. Ich habe ihm eine komplett neue Linie verpasst und nach der Crash Diät letztes Jahr wirkt er nun fitter und glamouröser denn je“, so Tony the Tailor. Clarke ist für den amerikanischen Markt die mit Abstand wichtigste Person im Portfolio von Tony. „Er ist in Amerika extrem populär und jetzt kommen die Masters - Seid mal gespannt, was ich mir für Darren da ausgedacht habe“, macht uns Tony schon jetzt auf den Saisonhöhepunkt nächste Woche neugierig. Neben Clarke betreut Tony in modischen Dingen „on and off the course“ noch Graeme Mc Dowell, der sich als Nachwuchsstar etabliert hat und die beiden Ryder Cupper Lee Westwood und Paul McGinley. Er sieht sich aber weniger als reiner Schneider, als vielmehr Berater in allen modischen Belangen. „Viele von ihnen wissen überhaupt nicht, was sie tragen sollen und in den Shops gibt es nur die Einheitsware.“

Neue Website, neue Aufträge

Tony the Tailor plant seine Dienste in Zukunft weltweit zur Verfügung zu stellen. Nächste Woche geht seine neue Homepage online, auf der man sich registrieren lassen kann und dann zu einem Fitting eingeladen wird. Der Produktionsrythmus für die Hosen, Anzüge, Hemden etc. beträgt in der Regel fünf Wochen. Gemeinsam mit der Golf Week plant der Schneidermeister auch in Österreich und Deutschland bei entsprechender Nachfrage Fitting-Tage durchzuführen. Infos gibt es unter www.qaja.co.uk